Errichtung einer Elektromobilitäts-Tankstelle auf dem Parkplatz gegenüber dem Anwesen Hauptstraße Nr. 50, Fl.Nr. 10/0, Gemarkung Höchberg


Daten angezeigt aus Sitzung:  Bau- und Umweltausschusssitzung, 12.11.2013

Beratungsreihenfolge
Gremium Sitzung Sitzungsdatum ö / nö Beratungstyp TOP-Nr.
Bau- und Umweltausschuss Bau- und Umweltausschusssitzung 12.11.2013 ö 4

Sachverhalt

Im Zuge des Klimaschutzkonzepts kam die Idee auf, im Zuge der Ortskernsanierung eine Stromtankstelle für Elektrofahrzeuge zu errichten. Bereits im Oktober 2013 hat das Hotel „Frankenhof“ eine E-Tankstelle in Betrieb genommen. Nach Rücksprache mit der Stadtwerke Würzburg AG (WVV), die bereits E-Mobil-Tankstellen betreibt, wurden vorab technische Details für die Errichtung einer Ladestation erörtert.

Die WVV bezuschusst den Kauf von Ladesäulen mit 20% der Anschaffungskosten, maximal jedoch mit 500,00 € pro Ladesäule.

Für die Anschaffung einer Ladestation müssen Kosten in Höhe von ca. 6.000,00 € bis 9.000,00 € einkalkuliert werden. Zusätzlich zu den anfallenden Kosten für Errichtung und Betrieb einer Stromtankstelle müssen Mittel für die Erstellung eines Stromanschlusses mit Zählerkasten durch die Mainfranken Netze GmbH (MFN) von ca. 3.800,00 € berücksichtigt werden. Die nötigen Tiefbauleistungen können im Zuge der Ortskernsanierung III B erfolgen.

Die Verwaltung schlägt vor, einen Stellplatz am Parkplatz „Rösner“ vorzunehmen und diesen für den Ladevorgang der E-Mobile freizuhalten.

Der Markt Höchberg schafft mit der Installation einer Stromtankstelle Anreize für den Kauf von Elektrofahrzeugen. Des Weiteren könnte der Standort im Altort weiter Attraktivität erfahren, wenn der Bezug von Strom über die Ladestation zunächst für die kommenden 3 - 5 Jahre kostenfrei bereitgestellt wird.

Nach ausführlicher Diskussion über den Standort der E-Tankstelle soll die Verwaltung beauftragt werden, weitere Standorte – „Heidelberger Straße“, „Grundweg 2“, „Wallweg 3“, „Ortseingang Nord“ - zu prüfen.

Prinzipiell befürworten die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses die Errichtung einer E-Tankstelle.

Beschluss

Der Bau- und Umweltausschuss steht der Errichtung einer E-Mobil-Tankstelle im Rahmen der Ortskernsanierung grundsätzlich positiv gegenüber.

Der Standort sollte von der Verwaltung an den vorgeschlagenen Stellen geprüft werden.

Abstimmungsergebnis
Dafür: 11, Dagegen: 0

Datenstand vom 06.02.2014 10:44 Uhr